Nepal-Reisen 55plus - Wanderurlaub in Nepal - Entspanntes Bergwandern - MDK Reisen Treks Plus

Kulturelle Erlebnisse

TempelKultur und Religion bilden in Nepal eine Einheit. Lassen Sie sich verzaubern von hinduistischen Tempeln, Klöstern und Gottheiten. Lernen Sie den Unterschied kennen zwischen Hinduismus und Buddhismus.

Tauchen Sie ein in das Völkergemisch von Nepalesen, Tibetanern, Indern und Chinesen. Finden Sie Ihre Lieblingsplätze, Lieblingslokale und Lieblingswandertouren.

Dann, aber nur dann, werden Sie wiederkommen, um das Abenteuer Nepal noch mal zu erleben.

Drei Königsstädte – Kathmandu (Kantipur), Bhaktapur und Patan (Lalitpur) finden wir im Kathmandutal. Alle drei beeindrucken auf sehr unterschiedliche Weise. Kunstvolle Stupas und Pagoden können Sie überall bestaunen.

Boudha Nath, die größte Stupa Nepals steht mitten in der Hauptstadt Kathmandu.

AffentempelSwoyambhu Nath (Affentempel), die riesige Stupa ist im Außenbezirk Kathmandus zu besichtigen. Erklimmen Sie die 330 Stufen und Sie werden belohnt mit einem atemberaubenden Blick auf die Hauptstadt, Patan, Kirtipur und die Berge des Himalaya.

Fünf Kilometer südlich von Kathmandu liegt die Königsstadt Patan (Lalitpur). Das alte Zentrum Patans ist einem Museum vergangener Zeiten gleich. Direkt am Durbar Square der Krishna Tempel (Shikhara-Stil) fertiggestellt im 18.Jahrhundert.

Wesentlich größer ist die Königsstadt Bhaktapur ca. 17 Kilometer östlich von Kathmandu gelegen. Die hohen Eintrittspreise sollten Sie nicht schrecken! Bummelt man durch alte Gassen, vorbei an uralten Schnitzwerken an Balkonen, Tempeln und Pagoden, erkennt man schnell den drohenden Verfall. Geld wird dringend für die Erhaltung und Instandsetzung gebraucht. Bewundern Sie den Palast der 55 Fenster mit seinem goldenen Eingangstor. Es ist die schönste und meist gepflegte der drei Königsstädte.

PriesterErleben Sie das religiöse Durcheinander von Hinduismus, Buddhismus und Tantrismus (Hexen- und Geisterglauben). Versuchen Sie zu unterscheiden zwischen tausenden und abertausenden von Göttern und Göttinnen. Wenn sie die Möglichkeit haben, mischen Sie sich bei einem der zahlreichen Festivals (Dasain Tierschlachtungen, Indra Jatra Kumari, Tihar für Vogel, Hund, Kuh und Bruder, Newari Neujahr) zu Ehren einer Gottheit unter das Volk.

Vergessen Sie nicht Pashupati Nath. Die größte Hindu-Pilgerstätte der Welt. Pilger aus Nepal und Indien treffen sich dort zum heiligen Gebet.

Totenverbrennung

Totenverbrennungen als Zeremonie und gleichzeitig der Rauch als Gabe an die Götter. Beobachten Sie als zurückhaltender Zuschauer sehr bewegende Trauerfeiern in verschiedenen Formen und anschließende Verbrennung der Verstorbenen.


Die kulturelle und religiöse Vielfalt ist nahezu unerschöpflich! Begeben Sie sich auf eine Zeitreise, die an einem Tag fast 200 Jahre Kulturgeschichte erfassen kann!

Durch das schwere Erdbeben am 25.April 2015 sind einige Tempel und Stupas beschädigt oder eingestürzt. So kann sich die eine oder andere sehenwerte Stätte gerade hinter einem Baugerüst verbergen oder sie muss an einem Tag gesperrt werden. Der Wiederaufbau geht stetig weiter, aber Zeichen der Zerstörung sind noch überall, mehr oder weniger sichtbar.

©  nepal-reisen55plus.de  2018