Nepal-Reisen 55plus - Wanderurlaub in Nepal - Entspanntes Bergwandern - MDK Reisen Treks Plus

Gesundheit

Wenn es mir nicht gut geht!

Zahnarzt bei der ArbeitDurchfallerkrankungen in harmloser Form sind fast nicht auszuschließen. Erkältungsbeschwerden, wie leichter Schnupfen, rauher Hals und etwas Husten sind in höheren Lagen fast normal.

Sehr unangenehm ist die leichte Höhenempfindlichkeit oder gar gefährlich die Höhenkrankheit. Bei Touren unter 3.500 Höhenmetern eher selten, tritt sie in höheren Regionen öfter und in den verschiedensten Ausprägungen auf.

Starke Kopfschmerzen lassen sich noch mit einem normalen Schmerzmittel bekämpfen, Übelkeit, Atemnot und Bewusstseinsstörungen erfordern jedoch den sofortigen Abstieg in niedrigere Regionen.

Höhenkrankheit hat nichts mit Training, Alter und Kondition zu tun. Mancher leidet darunter, mancher Wanderer eben nicht. Unser Freund Madhav ist auf diesem Gebiet überaus erfahren. Er vertraut auf die langsamste Akklimatisierung und hat damit bisher stets Erfolg gehabt.

Wichtig ist, daß Sie Ihrem Bergführer ehrlich Ihren Gesundheitszustand mitteilen, niemals untertreiben. Oftmals genügt ein zusätzlicher Ruhetag oder ein kurzen Abstieg und alles wird gut. Sie sind immer gut versorgt und werden sofort, wenn es Ihnen schlecht geht, ins niedriger gelegene Dorf gebracht. Stets werden Sie genügend Bergführer und Träger begleiten, welche die übrige Gruppe weiterführen und Ihnen am nächsten oder übernächsten Tag den Anschluß an die Gruppe ermöglichen.

Medikamente für alle üblichen Krankheiten können Sie sehr preiswert in Nepal erwerben.

Medikamente, welche Sie regelmäßig einnehmen müssen, bringen Sie bitte von zu Hause mit.

Den Ausblick geniesenHaben Sie keine Angst, die Bergluft ist eher gut für Ihren Organismus als schlecht. Die Atmung wird freier und auch übergewichtige Wanderer freuen sich über erklommene Höhen.

Sie fühlen sich unbeschwert und zu allem befähigt, wenn Sie einen Blick auf die Berge des Himalaya geworfen haben. Nur etwas ist sehr wichtig. Gehen Sie langsam, Schritt für Schritt.

 

©  nepal-reisen55plus.de  2018